VHS Akademie am Meer

sylt-klappholttal-akademie-am-meer-wohnbeispiel-750Sylter dürfen das?
Seit 1995 habe ich viele Male im Sommer an Fotowochen oder Qigong-Kursen in der Heim-VHS in Klappholttal teilgenommen und habe die spartanische Unterkunft und das freudlose Regiment der Gemeinschafts-Verpflegung in all diesen Jahren klaglos hingenommen, weil die landschaftliche Lage des Quartiers seine Unbehaglichkeiten aufzuwiegen vermochte.

Holidaycheck Bewertungen zu Akademie am Meer:
»Militärisch-zackiger Ton«
http://www.holidaycheck.de/hotel-Reiseinformationen_
Klappholttal Akademie+am+Meer-hid_212101.html


Der Strand der Heim-VHS Akademie am Meer wiegt viele Nachteile des Quartiers auf.
Der Strand der Heim-VHS Akademie am Meer wiegt viele Nachteile des Quartiers auf.

Sich beim Essen wohlfühlen?

Am Gruppentisch war nur Platz für 6 Personen

Nun war ich erstmals im Herbst in der Akademie am Meer gewesen. Ich hatte mich zu einer »Wohlfühlwoche« angemeldet und war 3 Tage vor Kursbeginn als Hausgast angereist.

Die erste Begegnung mit dem »Wohlfühlkurs«, für den ich bezahlt hatte, ließ meine Erwartungen in den Keller sinken: Unsere Gruppe bestand aus 7 Personen, hatte aber von der Speisesaal-Aufseherin für die Woche einen Tisch zugewiesen bekommen, an dem nur für 6 Personen Platz war. Das Akademie-Personal hatte einfach einen 7. Stuhl an die Stirnseite des 6er-Tischs gestellt und auf die Tischkarte »7 Pers(onen)« geschrieben. Basta!

Sieben Personen am 6er-Tisch? Wohlfühlwoche in der Akademie am Meer!
Sieben Personen am 6er-Tisch? Wohlfühlwoche in der Akademie am Meer!

Wo soll Platz für ein 7. Gedeck sein, wenn es für 6 Leute schon eng an den Tischen im Speisesaal ist? Das Gedränge mag für eine Besprechung angehen, nicht aber für drei gemeinsame Mahlzeiten pro Tag.

Niemand beschwerte sich darüber. War das der Geist des Hauses und die Haltung der Wohlfühl-Kurs-Leitung? Ich habe mir für die Kurswoche einen Platz anderswo im Speisesaal gesucht und bin am nächsten Morgen von dieser »Wohlfühlgruppe« desertiert.

Auf eigenen Wunsch?

Die Heim-VHS stellte 74,50 Euro als Tagessatz in Rechnung.

Das mir zugewiesene winzige Zimmerchen war kaum geheizt und nasskalt. Ich habe gefroren und einige Nächte in klammem Bettzeug ausgeharrt. Am 5. Tag habe ich höflich um ein anderes Zimmer nachgesucht.

So zickig, wie die VHS-Verwaltung auf meine Mängelmeldung reagierte, wird man als Gast wohl nur auf Sylt behandelt. Auf meine daraufhin förmlich vorgetragene Mängelmeldung erhielt ich keine Antwort, aber immerhin durfte ich daraufhin in ein trockenes und beheiztes Zimmer umziehen. Die Frage der Zuzahlung von 25 Euro ließ man bis zuletzt offen. Erst beim Check-Out erklärte die Verwaltung, dass mein Kundenkonto keinen offenen Betrag mehr ausweise.

Warum macht man in der Akademie am Meer aus so einem banalen Hotelproblem einen Kleinkrieg mit dem zahlenden Gast?
Will man hier mit Absicht die Gäste vergraulen?

Die Heim-VHS stellte 74,50 Euro als Tagessatz in Rechnung.
Wohlfühlen!!! Die Heim-VHS stellte 74,50 Euro als Tagessatz in Rechnung.

Mängelmeldung

Betreff: Mängelanzeige und Bitte um ein trockenes und tagsüber durchgängig beheiztes Quartier
Von: Ulla Schmitz
An: info@akademie-am-meer.de
06.10.2014 05:41
»Guten Tag,
seit dem 01.10. bis 11.10.2014 wurde mir das Quartier ›Behring‹ im Haus Nordpol zugewiesen. Das Zimmer weist den erheblichen Mangel auf, dass es sehr feucht ist und nur wenige Stunden am Tag beheizt wird.

Ich habe am Sonntagvormittag in der Verwaltung den Mangel des Quartiers – fehlende Heizung tagsüber und Feuchtigkeit von Bettzeug etc. – gemeldet und um den Wechsel in ein trockenes, beheiztes Quartier gebeten.
Die Mitarbeiterin in der Verwaltung benannte mögliche Ausweichquartiere, in die ich wechseln könne. Ich müsse bei einem Wechsel des Quartiers jedoch 25 Euro zahlen, da ich ›aus eigenem Wunsch‹ wechseln würde.
Sie sagte zu, dass sie am Montagmorgen mit einem für die Haustechnik zuständigen Mitarbeiter wegen der Heizung sprechen werde und ich gegen 10 Uhr wieder in dieser Sache bei der Verwaltung vorsprechen könne.

Die Nacht zum Montag habe ich wegen der Kälte und Feuchtigkeit in meinem Quartier ab 3 Uhr im Leseraum des Gemeinschaftshauses verbracht. Dieser Raum war zwar auch nicht geheizt, aber wenigstens nicht klamm.

Ich bitte noch einmal höflich um die Möglichkeit, in ein trockenes und warmes Quartier wechseln zu können, und zwar ohne dass ich 25 Euro zuzahlen muss. Umgekehrt wäre – aus meiner Sicht – eine Mietminderung wegen Mängeln der Mietsache die angemessene Reaktion der Verwaltung.

Als Alternative biete ich an, dass ich meinen Aufenthalt in der Akademie unverzüglich beende und die Akademie am Meer mir die nicht erbrachten Leistungen (4 Nächte plus Vollpension) zurückerstattet.

Mit freundlichen Grüßen
Ulla Schmitz«

Fahrrad mieten?

Tipp: Fahrräder besser extern mieten

Man kann in der Akademie am Meer für einen Tagespreis von 7 Euro ein Fahrrad mieten. Diese Leihräder sind allerdings in keinem guten Zustand. Für den gleichen Preis kann man in List und Wennigstedt gute und verkehrssichere Mehrgang-Räder mieten.

Die Leihräder der Akademie am Meer kosten 7 Euro pro Tag.
Die Leihräder der Akademie am Meer kosten 7 Euro pro Tag.

3 Millionen Besucher pro Jahr?

Wer als Journalist auf Sylt recherchiert, erlebt viele Ochsenfroschkonzerte. Jedes Detail muss nachgeprüft werden. Schlichtes Beispiel: In einem Pressegespräch wurde die Zahl »3 Millionen Website-Besucher pro Jahr« genannt. Die Aufruf-Statistik für http://www.akademie-am-meer.de weist allerdings nur zwischen 400 bis 500 Besuche (Visits) pro Tag aus, das sind knapp 150.000 Visits pro Jahr.
http://statistik.ims-firmen.de/
a/2/2/41ffd4205b94a/usage_201409.html

Die Aufruf-Statistik für akademie-am-meer.de weist knapp 150.000 Visits für das Jahr 2014 aus.
Die Aufruf-Statistik für akademie-am-meer.de weist knapp 150.000 Visits für das Jahr 2014 aus.
Advertisements