Wattwandern mit Karl-Heinz Raddatz

Wattwanderungen mit Karl-Heinz Raddatz Wattwanderungen mit Karl-Heinz Raddatz
Der Wattführer Karl-Heinz Raddatz aus Husum veranstaltet Wattexkursionen vor Lüttmoor sowie zwei unterschiedlich lange Exkursionen zur Hallig Nordstrandischmoor im Nationalpark Wattenmeer. Die kurze Variante der Wattwanderung zur Hallig dauert 5 bis 6 Stunden mit einer einstündigen Einkehr im Halligkrog; die lange Variante dauert 9 bis 12 Stunden und schließt einen Aufenthalt auf der Hallig von etwa 6 bis 8 Stunden ein.

[toc]

Spurensuche mit Wattführer Karl-Heinz Raddatz

Entdecken Sie Wattwurm, Krabbe und mehr …
Herzmuschel - Fundsache beim WattwandernWährend der Wanderung gibt Karl-Heinz Raddatz anschauliche Erklärungen zu den Pflanzen und Tieren, die im Watt, im Vorland und auf der Hallig zu entdecken sind, und erzählt Wissenswertes zur Geschichte der Hallig.

Der Halligkrug - Wanderziel auf der Hallig NordstrandischmoorBei einer Einkehr in den Halligkrog auf Nordstrandischmoor, die jedem Teilnehmer selbst überlassen bleibt, können Sie Getränke und kleine Speisen erhalten und die Sanitäreinrichtungen nutzen. Die Teilnahme an der Wattwanderung erfolgt auf eigenes Risiko.

Fotostop auf der Hallig NordstrandischmoorZur Wattwanderung sollten Sie körperlich fit sein und eine der jeweiligen Witterung angepasste Kleidung tragen. Während der kalten Jahreszeit kommen Sie bitte in Gummistiefeln, deren Schäfte mindestens 25 cm hoch sind, ab Mai können Sie es auch barfuß versuchen. Regenschutz, Sonnenschutzlotion, Seife und Handtuch gehören in den Rucksack.

Kurze Wattwanderung zur Hallig Nordstrandischmoor
Bei dieser Wattwanderung sind Sie etwa 5 bis 6 Stunden unterwegs. Der Hinweg zur Hallig ist etwa 3,5 km lang und dauert gut 2:30 Stunden. Nach einer Rast auf der Hallig von etwa 1 bis 1:30 Stunden wird der Rückweg angetreten, der mitsamt einem Besuch des Halligfriedhofs etwa 5 km lang ist.

Lange Wattwanderung zur Hallig Nordstrandischmoor
Gesamtdauer ca. 9 – 12 Stunden
Aufenthalt auf der Hallig 6 bis 8 Stunden

Wattexkursion vor Lüttmoor
Dauer ca. 2 Stunden
Erwachsene 2,50 Euro
Familien 5,00 Euro
Kinder ab 10 Jahre in Begleitung 1,00 Euro

Kleine Wattwanderung zur Hallig Nordstrandischmoor
Dauer ca. 5 – 6 Stunden
Erwachsene 3,50 Euro
Familien 7,00 Euro
Kinder ab 10 Jahre in Begleitung 1,00 Euro

Große Wattwanderung zur Hallig Nordstrandischmoor
Dauer ca. 9 – 12 Stunden
Erwachsene 5,00 Euro
Familien 10,00 Euro
Kinder ab 10 Jahre in Begleitung 1,00 Euro

Treffpunkt
Parkplatz an der Badestelle Lüttmoorsiel im Beltringharderkoog.

Melden Sie sich bitte mindestens einen Tag vorher telefonisch an.
Änderungen – insbesondere durch das Wetter bedingte – bleiben vorbehalten.

Naturkundliche Wattwanderungen mit Karl-Heinz Raddatz
Informationen zu den Wattführungen mit Karl-Heinz Raddatz erhalten Sie über die Tourismus-Information Husum
http://www.husum-tourismus.de/veranstaltungen.html
und direkt bei:
Karl-Heinz Raddatz
Matthias-Claudius-Straße 81
25813 Husum
Telefon 04841-1306
Mobil 01577-8266766

Fotostop auf der Hallig Nordstrandischmoor
Fotostop auf der Hallig Nordstrandischmoor
Krabbe - Fundsache beim Wattwandern zur Hallig Nordstrandischmoor
Krabbe – Fundsache beim Wattwandern zur Hallig Nordstrandischmoor
Herzmuschel - Fundsache beim Wattwandern
Herzmuschel – Fundsache beim Wattwandern
Der Halligkrug - Wanderziel auf der Hallig Nordstrandischmoor
Der Halligkrug – Wanderziel auf der Hallig Nordstrandischmoor
Wattwanderungen mit Karl-Heinz Raddatz
Wattwanderungen mit Karl-Heinz Raddatz
Wattwandern zur Hallig Nordstrandischmoor
Rückkehr von der Hallig Nordstrandischmoor mit auflaufender Flut

Zum Seitenanfang

Wattwanderung mit Nationalpark-Wattführer

Birgit Andresen und Dr. Walther Petersen-Andresen

Wattwanderung von Dagebüll zur Hallig LangenessNationalpark-Wattführer bieten zwei Sorten von Wattwanderungen an, Watt-Erkursionen und Wandertouren:
1. Watt-Exkursionen: Der Spaziergang zwischen Land und Meer vermittelt naturkundliches Wissen über Tiere und Pflanzen im Watt.
2. Wattwanderungen: Eine große Wandertour vom Festland zu einer Insel oder Hallig bzw. von einer Insel oder Hallig zur anderen mit einer Marschstrecke von drei bis zehn Kilometern Länge.

Die Biologen Birgit Andresen und Dr. Walther Petersen-Andresen sind sehr erfahrene Nationalpark-Wattführer, sie bieten bereits seit 1981 fachkundige Führungen ins Watt und zu den Halligen.
Birgit Andresen & Dr. Walther Petersen-Andresen
Juliane-Marienkoog
25899 Dagebüll
Telefon 04667-466
http://www.wattwanderungen-halligerlebnis.de
http://www.wattwanderung.eu

Dr. Petersen-Andresen: „Die Wattwanderungen finden normalerweise barfuß statt, man kann aber auch mit Gummistiefeln laufen. Kinder ab 8 Jahren können an den Wanderungen teilnehmen, kleinere Kinder nur in Begleitung der Eltern. Den Anweisungen des Wattführers ist unbedingt Folge zu leisten, keiner darf sich zu weit von der Gruppe entfernen. Bei Nebel, Gewitter und Sturm fallen die Wanderungen aus.“

Die Wanderungen dauern einschließlich eines ein- bis zweistündigen Aufenthalts auf der Hallig etwa sechs Stunden, mitsamt Rückweg sind 9 bis 14 km zu laufen. Je nach Jahreszeit, Vollmond, Vogelbestand und so weiter wechselt das Angebot der Wattwanderungen, zum Beispiel:
zur Hallig Oland – mit Schiff zurück – Ringelgänse
zur Hallig Nordstrandischmoor – Ringelgänse und Nonnengänse
zur Hallig Oland – Ringelgänse
mit Schiff zur Hallig Oland – zufuß zurück
zur Hallig Gröde – mit Schiff zurück

Wattwanderung von Dagebüll zur Hallig Langeness
Wattwanderung von Dagebüll zur Hallig Langeness

Zum Seitenanfang

Wikipedia: Warft

»Eine Warft (auch Warf, Werfte, Wurt, Terpe oder Wierde genannt) ist ein künstlich aus Erde aufgeschütteter Siedlungshügel, der dem Schutz von Menschen und Tieren bei Sturmfluten dient. Auf einer Warft können sich je nach Ausmaß Einzelgehöfte oder auch Dorfsiedlungen (Warfen- oder Wurtendörfer) befinden. Warften sind meist kreisrund, manchmal aber auch langgestreckt. Sie finden sich in den nordwestdeutschen Marschgebieten und in der Nordsee auf den Halligen. Die bereits seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. entstandenen Hügel waren lange vor dem Deichbau der einzig wirksame Hochwasserschutz.

Auf Halligen, die höchstens mit einem Sommerdeich geschützt sind, sind Warften unverzichtbar. Die nach Flächenausdehnung größte Warft ist mit drei Hektar die Hanswarft auf der Hallig Hooge.«
Quelle: Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Warft

Zum Seitenanfang

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s