Sylt-Ort: Morsum

Morsumer Kliff und WattenmeerIn Morsum zeigt sich Sylt wohl von seiner ursprünglichsten Seite. Hier sind die friesische Sprache und das Brauchtum lebendig. Das Morsum-Kliff gehört seit 1923 zu den ersten Sylter Naturschutzgebieten. In der Heidelandschaft, die sich dem Kliff anschließt, wächst eine Reihe äußerst seltener Pflanzen, darunter sogar der aus den Alpen bekannte Lungenenzian. Ohnehin gedeiht die Heide auf Sylt prächtig – auf der Insel befinden sich etwa 50 Prozent Heidevorkommen Schleswig-Holsteins. Die drei verschiedenen Heidearten begnügen sich mit kargem, nährstoffarmem Boden. Zugleich bietet die Heide ein Refugium gerade für viele Kleinlebewesen und seltene Pflanzen.

Morsum – Hochburg des Sylter Traditionssportes Ringreiten

Weite Wiesen und Felder sind ein Eldorado für Spaziergänger und Radfahrer. Von atemberaubender Schönheit sind die Heidevegetation und das imposante Morsum-Kliff, in seinem geologischen Aufbau einmalig in ganz Europa. Diese imposante geologische Formation am östlichsten Zipfel der Insel dokumentiert fünf Millionen Jahre Erdgeschichte. Das 1800 Meter lange und bis zu 21 Meter hohe Kliff wurde 1923 als eines der ersten Gebiete auf Sylt unter Naturschutz gestellt.

Hotel Morsum Kliff
Am Ende der Wanderung durch das Naturschutzgebiet sollte man sich eine Rast im Garten des Hotels ‘Morsum Kliff’ gönnen.
http://www.morsum-kliff.de
http://www.hotel-morsum-kliff.de

Morsumer Kliff und Wattenmeer

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s